Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Janna

Riesige Zyste bei Kleinkind

Hallo!

Mein 2 Jähriger Sohn hat von Geburt an der Stelle des Eckzahnes eine Hyperplasie ( eine Art feste Schwellung ).

Ärzte die wir fragten meinten, diese würde nach dem Durchbruch des Eckzahnes sofort verschwinden. Der Eckzahn ist bis heute nicht durch und der nächstliegende Zahn wird fast von dieser Bildung verschluckt.

Nach einigen Monaten bemerkte ich den Wachstums dieser Hyperplasie und was noch schlimmer war, über dem Kiefer, zwischen Nase und Auge wuchs etwas anderes unter der Haut. Es fühlte sich so an, als würde der Knochen sich herauswölben.

Viele Arztbesuche folgten. Keiner hat diese Wölbung ertastet. Keine weitere Untersuchung veranlasst.Selbst in der weitentfernten Kinderklinik für Kieferchirugie riet man mir abzuwarten.

Ich war ratlos und habe blind vertraut. Ich solle abwarten und alle halbe Jahre wiederkommen.

Als diese Wölbung wuchs veranlasste ich eine unter Vollnarkose stattfindendes Kernspintomographie.

Das Ergebnis folgt in den nächsten Tagen. Eine vorläufige Diagnose einer Ärztin lautet " Zyste um einen fehlgewachsenen Zahn unter dem Kiefer".

Sollte das tatsächlich stimmen? Wie geht man damit um? Diese Zyste ist bereits sehr sehr groß.. Ich schätze 3 oder 4 cm im Durchmesser. Wie tief kann das gehen? Ich mache mir die schlimmsten Vorwürfe, dass das nicht festgestellt wurde und nach einer OP Schäden im Knochen, in der Mimik bleiben könnten.

Hat jemand Erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Janna,

vlt. antwortet dir ja noch jemand anders, aber bitte nicht wundern wenn keine weitere Antwort mehr kommt :) in dem Forum hier gehts fast ausschließlich um Kieferchirurgie in Zusammenhang mit Kieferfehlstellungen, daher sind solche Themen hier sehr selten. Wünsche dir und deinem Kind dennoch alles Gute.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0