Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Nike Viktoria

volljährig / minderjährig

Hey Leute!

ich muss hier mal ne ganz lapidare Frage stellen: Wo liegt denn jetzt der Unterschied zwischen minderjährig und volljährig bei einer kieferorthopädischen Behandlung? Ich habe meine mit 17 angefangen, war also noch NICHT volljährig. Jetzt ist die Behandlung (nicht gerade erfolgreich) abgeschlossen worden und es geht um die Abrechnung. Meine Eltern müssen 1200 euro zahlen, die irgendwie vorher vereinbart wurden (Zusatzleistungen glaub ich). 523 euro bekommen sie zurück. Ich hab meinen Vater gefragt, was wir denn gespart haben, dadurch dass ich minderjährig war zu Beginn und er meinte "nichts, da gibts keinen Unterschied" (außer Praxisgebühr). Das stimmt doch nicht, oder? Hat meine Ärtzin (wieder mal) einen Fehler gemacht?

Ich habe auch einen Brief von der Krankenkasse gefunden, in der sie mir (!) schreiben, mich direkt ansprechen, sietzen usw, von wegen "meine" Behandlung und so. Schreibt man bei Minderjährigen nicht eher die Eltern an? Haben die da was nicht geblickt damals? (Oder machen die das etwa so, dass sie einer 12jährigen nicht schreiben, einer 17jährigen aber schon???)

Würd mich total über Antworten freuen!!

Liebe Grüße,

Nike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das Schreiben der Krankenkasse wird einfach so ein Standardschreiben sein, da würde ich mir nicht zu viele Gedanken machen ;)

Volljährig oder nicht macht bei der (gesetzlichen) Krankenkasse einen sehr wichtigen Unterschied: Wenn man mit der Behandlung erst anfängt wenn man älter als 18 Jahre ist, zahlt die Krankenkasse nichts. Da müsste man dann alles aus eigener Tasche zahlen (das würde dann meist in den Bereich von mehreren 1000€ gehen). Die einzige Ausnahme von dieser Regel ist wenn die Fehlstellung so gravierend ist, dass diese nur mit einer Kombination aus kieferorthopädischer und kieferchirurgischer Behandlung korrigiert werden kann. Dann wird die kieferorthopädische Behandlung bezahlt auch wenn man über 18 ist.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Da muss ich meiner Vorgängerin zustimmen. Wenn du noch minderjährig mit der Behandlung beginnst, dann hast du nicht nur ein Recht auf diese Behandunlung, sonder es werden auch 80% der Kosten übernommen. Wenn du diese Behandlung erst mit 18. oder später begonnen hättest, dann müsstest du alles alleine bezahlen, außer bei extremen Notfällen --> Aber dies ist bei dir sicherlich nicht der Fall :)Ansonsten kannst du auch mal zu deiner KK gehen und dir eine Auflististung erstellen lassen oder dir Differenz vorrechnen lassen.Hier kannst du auch noch mal einiges dazu nachlesen. Also freu dich, dass du es vor deinem 18. lebensjahr gemacht hast ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nike Viktoria,

ich wollte wegen des direkten Anschreibens der KK an Dich erklären, dass man lt. Gesetz (§ 36 SGB I) in der Sozialversicherung handlungsfähig ist, wenn man das 15. Lebensjahr vollendet hat. Dann schreibt in der Regel die KK den Jugendlichen direkt an, muss aber die Erziehungsberechtigten gleich-lautend informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0