Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gast La Fleur

Komplikationen während/nach der OP

Ich hab im KH von der KFC das Patienteninformationsblatt erhalten und ein paar Komplikationen beunruhigen mich. Es steht z.B. das ein Pseudo-Aneurysma entstehen kann. Wie? Gibt es hier im Forum einen Fall?

Oder starke Blutungen nach der Operation auch 2-3 Wochen danach?

Auch die Komplikation "Rezidiv" verunsichert mich etwas, kommt das oft vor?

Habe Angst vor Vollnarkosen und noch größere wenn ich vielleicht nochmal operiert werden müsste :(

glg Haley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hi Haley,

mach dir nicht so den Kopf. Der Arzt ist verpflichtet über alle möglichen Eventualitäten aufzuklären aber nur in den seltesten Fällen treten sie auch wirklich auf. Ich haber bis jetzt weder hier im Forum von jemanden gelesen der starke Nebenwirkungen hatte noch irgendwo anders. Und wenn du einen echt guten KFC hast und ihm vertraust dürfte nix schief gehen.

Wenn du den Beipackzettel liest steht auch alles mögliche drauf aber trotzdem nimmt man die Tabletten.

Also keine Angst, es haben schon soooo viele überstanden. Es ist garnicht so schlimm wie man´s sich vorstellt.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Rezidiv: Rezidive treten meist, wenn überhaupt, bei großen Verlagerungsstrecken auf. Das liegt daran, dass die Muskeln ja eigentlich der ursprünglichen Kiefersituation angepasst sind und in der Anfangsphase nach der OP noch eine enorme Kraft auf die Knochen auswirken können. Da man aber mit 'ner ganzen Menge Metallplatten und -schrauben fixiert ist passiert das äußerst selten!

Von wegen Komplikationen: ich geb dir einen guten Rat: gib beim Änesthesiegespräch wirklich ALLE Allergien und Unverträglichkeiten an! Das ist enorm wichtig da die Trägerstoffe von den Medikamenten oft aus genau jenem allergenen Material bestehen.

Bei mir war das der Fall und ich hatte dann gleich nach der OP nen anaphylaktischen Schock... Und das ist wahrlich kein Vergnügen! :)

Ansonsten, nur Mut! Die wissen schon was sie machen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mila:

Ja da hast du auch wieder recht, die Nebenwirkungen die im Patienteninformationsblatt für die Bimax stehen sind verglichen mit denen die in Beickpackzetteln stehen ja harmlos und trotzdem nimmt man Tabletten =)

@petristar:

Achso ok super danke für die Info.

Das mach ich sowieso, will ja das alles gut geht :)

Ui na zum GLück ist bei dir alles gut gegangen :)

Das einzige was mich noch ein bisschen beunruhigt ist die Sache mit dem tauben Kinn/Lippen. Hab hier im Forum gelesen das manche das noch immer haben obwohl die OP schon 1-2 Jahre her ist. Hört das denn irgendwann wieder auf bzw. hat man die Garantie das es irgendwann wieder normal ist?

Hier im Forum hat eine geschrieben das es sich manchmal so anfühlt als würden tausende Ameisen drüber laufen, ich stell mir das unheimlich unangenehm vor?

Ist das mit dem "taub sein, kribbeln, ..." sehr schlimm oder gewöhnt man sich daran?

glg, Haley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Haley,

da ich die mit den Ameisen war/bin :) : Ja, man gewöhnt sich dran. Anfangs muss man halt auch beim Trinken aufpassen, ich hab dann immer mit der Zunge gefühlt, ob ich das Glas schon ganz am Mund habe, bevor das Getränk auf meine Klamotten tropft. Hey, das Ergebnis der Bimax ist das allemal wert!

Gruß, Hexe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Haley,

da ich die mit den Ameisen war/bin :) : Ja, man gewöhnt sich dran. Anfangs muss man halt auch beim Trinken aufpassen, ich hab dann immer mit der Zunge gefühlt, ob ich das Glas schon ganz am Mund habe, bevor das Getränk auf meine Klamotten tropft. Hey, das Ergebnis der Bimax ist das allemal wert!

Gruß, Hexe

Hallo Hexe :)

Danke für deine Antwort, damit hast du mich echt beruhigt und mir Hoffnung gemacht :)

glg, Haley

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0