Sunflower87

Sprachstörung durch Lingualbrackets

Hallo,

ich habe seit einer Woche Lingualbrackets als Vorbereitung auf eine Umstellungsosteotomie und habe dadurch leider etwas Probleme mit der Aussprache von S-Lauten. S, Z und Sch hört sich z.T. komisch an, es ist kein richtiges Lispeln, aber die Laute sind nicht mehr so wie ohne die Brackets. Meint ihr, das gibt sich noch oder muss ich jetzt solange ich die Spange trage damit leben? Ich finde es einfach total nervig, weil ich mich manchmal gar nicht traue was zu sagen oder extra überlege wie ich es sagen kann, ohne dabei s oder z benutzten zu müssen, das schränkt einen schon etwas ein... :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Oh das wär ja toll :) Ich merke zwar, dass es jetzt auch schon besser ist als vor einer Woche, aber manche Wörter wollen einfach nicht richtig rauskommen. Da sitze ich manchmal zuhause und probiere zich verschiedene Zungenpositionen aus, aber irgendwie hört es sich immer komisch an.

Ich hatte vor dem Einsetzen der Brackets eigentlich viel mehr Angst davor, dass man die doll sieht (hatte früher als Jungendliche sehr lange normale Brackets und bin dadurch glaub ich etwas geschädigt ;) ), aber die sieht man ja wirklich nur minimal. Dass sich aber die Aussprache so verändern könnte, darüber hab ich mir vorher überhaupt keine Gedanken gemacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die ersten Wochen mit der Incognito waren auch bei mir extrem schwierig, aber nach einer Weile wurde es wirklich sehr viel besser. Also hab noch ein wenig Geduld mit Dir.

Allerdings habe ich auch nach knapp 15 Monaten noch das Gefuehl, meine Aussprache ist nicht ganz sauber und es hoert sich irgendwie an, als ob ich ein Bonbon im Mund haette. Manche andere haben das Problem aber wohl nicht, das kommt aber sicher auch auf die Art der Fehlstellung an.

Zu Deiner Beruhigung kann ich Dir sagen, dass Du das selbst viel staerker wahrnimmst als Dein Umfeld. Also trau' Dich und rede drauf los, ohne lange zu ueberlegen, ob nun ein s oder z in dem Satz vorkommt oder nicht. Vielleicht kannst Du mit diesen Laute auch ein paar Sprechuebungen machen, das hat mir geholfen.

Ich wuensche Dir ganz viel Mut und Durchhaltevermoegen in der schwierigen Eingewoehnungszeit.

Alles Gute

Mauto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hab die Incognito seit 5 Wochen. Nach 2 Wochen war die Aussprache schon deutlich besser. Sie ist bei mir aktuell zwar nicht wie zuvor, jedoch völlig akzeptabel und kann damit gut leben.

Gruß

Bracket 5000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich dachte mir ich berichte nochmal. Habe die Lingualbrackets jetzt seit knapp 3 Wochen und das Sprechen ist wirklich im Vergleich zum Anfang deutlich besser geworden. Das Z hört sich immer noch manchmal ein bisschen anders an als vorher ohne Zahnspange, aber das fällt nicht soo doll auf und ist für mich daher vollkommen ok. Bin jedenfalls froh, dass es nicht mehr so ist wie am Anfang. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich dachte mir ich berichte nochmal. Habe die Lingualbrackets jetzt seit knapp 3 Wochen und das Sprechen ist wirklich im Vergleich zum Anfang deutlich besser geworden. Das Z hört sich immer noch manchmal ein bisschen anders an als vorher ohne Zahnspange, aber das fällt nicht soo doll auf und ist für mich daher vollkommen ok. Bin jedenfalls froh, dass es nicht mehr so ist wie am Anfang. :)

ich habe die incognito seit 8 Monaten und ganz klar habe ich eine Ausspracheschwäche der S, Z. Die ersten Tage fand ich gar nicht sooo schlimm, schnell hatte sich die Zunge daran gewöhnt, weniger Platz zu haben, auch wenn sie anfangs etwas weh tat. Die Aussprache war besonders gegen Ende des Tages, oder wenn ich müde war, deutlich schlechter.

Insgesamt gewöhnten sich meine Ohren dran und ich war ernsthaft der Meinung, ich würde (fast) normal sprechen... bis ich mich selbst in einem kleinen Videofilm aus dem Urlaub sprechen hörte...(das sollte ich sein???). Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich seit 3 Monaten fast ununterbrochen Gummiketten in beiden Kiefern liegen habe, was die Aussprache zusätzlich erschwert, ganz weg war es aber auch davor sprich nach Eingewöhnung nicht. Ich habe mich inszwischen damit abgefunden, dass ich bis zum Ende der Behandlung eine Art Lispelsprache habe und entschuldige mich bei Kunden oder mir bekannten Geschäftspartnern am Telefon manchmal, wenn ich das Gefühl habe, dass es zu sehr auffällt.

ich persönlich kenne zwar nur vier Personen mit incognito, aber keine von ihnen spricht sauber, von daher halte ich die Werbeaussagen diesbezüglich seitens incognito für sehr geschönt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ich denke es ist ziemlich klar, dass man mit ner incognito nicht ganz so sauber sprechen kann wie ohne. auch ne normale Bracketspange beeinträchtigt die Sprache. Allerdings merken es die allermeisten Mitmenschen wirklich nicht, es fällt einem selbst auf und wenn man es von nem anderen weiß und gezielt darauf achtet auch. Trotzdem ist die incognito für mich die optimale Lösung.

Ich hatte diese Woche mit Freunden über meine Spangen behandlung gesprochen, die wussten von nichts und haben sich total gewundert, dass ich eine Spange hatte. Alle haben versichert, dass man es an der Sprachen nicht gemerkt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur bestätigen, dass nach der Eingewöhnungszeit (2-4 Wochen) keiner was davon bemerkt.

Nur an machen Tagen, wenn die Zunge mal wieder etwas empfindlich ist und an den Brackets reibt, (was bei mir z.Zt. durch die Drahtligaturen der Fall ist), hört man die etwas andere Aussprache heraus.

anber sonst ist meine Aussprache ist wie zuvor :D

Lippi1976

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass das Werbeversprechen von Incognito da nicht ganz haelt, was es verspricht.

Es haengt auch ziemlich davon abhaengt, welche Fehlstellung man hat. Wenn man wie ich ohnehin schon zu wenig Platz im Oberkiefer hat und der Unterkiefer zu weit vorne ist, dann ist einen saubere und deutliche Artikulation bereits ohne Incognito schwierig, mit ihr aber nahezu unmoelich.

Ich aergere mich schon darueber, dass mein KFO mir sowas im Vorfeld nicht gesagt hat. Naja, so wenig Erfahrung wie der sonst in allem hat, hat er es wohl selbst nicht gewusst (steht halt nicht in den Buechern, die er so liest).

Meine Ausssprache ist auch nach 16 Monaten nicht optimal und wenn im muede bin, oder die Gummieligaturen nach einer gewissen Tragezeit etwas rauh gewoerden sind, dann hoert es sich in meinen Ohren furchtbar an. So, als ob ich einen Schluck Wasser im Mund haette und wuerde versuchen, damit zu reden.

Deutlicher wird es nur, wenn ich den Kiefer total verkrampfe.

Gruss

Mauto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

seit 6 Wochen habe ich die Incognito nun im Oberkiefer und ich muss sagen, dass ich froh bin, sie nur hier zu haben. Mein OK ist recht breit, sodass ich genug Platz für meine Zunge habe und trotzem gefällt mir meine Aussprache nicht wirklich.

Manchmal denke ich - wow, ich rede ja ganz normal und manchmal nuschele ich (der Vergleich mit dem Schluck Wasser im Mund ist gut, Mauto :D )wie verrückt und fühle mich unwohl meinem Gesprächspartner gegenüber. Es ist nicht so, dass ich mich schäme, nein, ich rede so viel wie immer :rolleyes: aber so superdoll wie die Werbung verspricht, ist es in der Tat nicht.

Natürlich sieht man sie nicht von Aussen, was auch ein Pluspunkt ist, zumal in meinem OK die Zähne zu weit nach Vorne stehen und ich mit normalen Brackts meinen Mund nicht mehr zubekommen hätte.

Hat wohl alles seine Vor- und Nachteile.

Ü-nächste Woche habe ich wieder Kontrolltermin, da bekomm ich dann auch noch Gummis an meine Minischrauben, die im Gaumen "verbohrt" sind. Wie das dann gehen soll, weiß ich auch noch nicht.

Gruß

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ich bin mehr denn je davon überzeugt, dass es der Unterschied zwischen dem eigenen Empfinden und dem Eindruck der anderen sehr groß ist und das Nuscheln oder Lispeln vor allem ein ganz persönliches Empfinden ist.

Ich hatte immer wieder mal das Gefühl ein wenig "unsauber" zu reden und ganz besonders in längeren Besprechungen mit einem bestimmten Kollegen. Genau dieser war total überrascht, als ich ihm nach Entfernung der incognito davon erzählte, dass ich diese hatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ioch kann zwar noichts zur Incognito sagen (haben Damon Clear) aber ich habe 6 Monate lang eine DIR-Schiene

(Aufbisschiene im UK wg. CMD) ganztägig getragen. Die Schiene hatte zur folge, dass ich S, Z, ST, SCH auch

nicht mehr gut aussprechen konnte. In meinen Ohren hat es sich furchtbar angehört, aber anscheinend nur

für mich. Es hat mich keiner komisch angeschaut oder gefragt. Nicht einmal meine Mutter hat etwas bemerkt!

Also einfach weiterquatschen, so lange die Zunge es mitmacht ;-)

Gruss, Annette

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mich auch für die Lingualbrackets entschieden und kann Dich nur zu gut verstehen. Ich habe schrecklich gelispelt, obwohl meine Zunge alles richtig gemacht hat. Als Logopädin kenne ich sämtliche Akrobatiktips für die Zunge B) das Problem lag auch nicht wirklich an dem geringeren Platz im eh schon kleinen Oberkiefer, sondern sämtliche Luft bei der Bildung der Zischlaute entweichte durch die vorderen Zwischenräume der Brackets, da konnte ich meine ZUnge in Positionen bringen wie ich wollte. Für mich war das echt ein Drama als Logopädin und Sprachvorbild.

Bis ich die rettende Idee hatte.... und zwar gibt es bei meinem KFO anstatt Wax für Druckstellen, auch das sogenannte "Gishy Goo" das ist ein Silikon, das man kurz knetet und dann wenn es noch weich ist an die entsprechende Stelle anbringt, wo es dann "hart" wird.Es ist viel angenehmer und hält länger als das Wax. Ich habe also eine kleine "Wurst" damit gedreht und die dann mit der ZUnge genau wie eine kleine Schiene hinter die oberen vorderen Zahnreihen gedrückt, so daß ich wie eine minikleine Sprechschiene habe, siehe da, keinerlei lisplen oder verzischen der Laute mehr. NOT macht erfinderisch ;) Diese "Sprechhilfe" kann man dann wenn sie erhärtet ist sogar rein und rausnehmen und länger benutzen , man muß sie natürlich immer mal erneuern. Allerdings vertreibt nicht jeder KFO "Gishy Goo" . Das Zeug kommt aus den USA und kann nur über Zahnärzte oder KFO´s geordert werden, hatte schon mal geguckt ob man es auch so im Internet bekommen kann.Aber vielleicht hast Du ja Glück, ansonsten denke ich auch, daß es mit der Zeit bestimmt besser wird, bei mir war es leider nicht der Fall, aber es ist einfach immer auch eine Frage der anatomischen Verhältnisse...

Liebe Grüße

Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo tamtani,

guter Tipp mit dem Gishy Goo! Aber inzwischen ist bei mir das Sprechen fast so wie vorher ohne Spange. Ab und zu passiert es nochmal, dass das Z zischt, aber solange ich nicht total müde bin klappt das Sprechen jetzt recht gut. Es scheint einem aber auch wirklich selber mehr auszufallen als anderen (klar, als Logopädin ist das noch was anderes). Ich hab zum Beispiel neulich einer Freundin, die ich laufend in der Uni sehe und mit der ich auch so recht viel mache von der OP erzählt, und dass ich ja deshalb auch diese Zahnspange habe. Und da meinte sie sie hätte das gar nicht gemerkt (weder gehört, noch gesehen), dass ich Brackets habe. Sie war total erstaunt und sie ist wirklich eine ehrliche Person, wenn ihr das vorher aufgefallen wäre hätte sie definitiv auch was gesagt/nachgefragt.

Jedenfalls finde ich die kleine Abweichung, die ich jetzt momentan noch vom "normalen Sprechen" habe nicht schlimm und da es ja auch nur vorübergehend ist und ich weiß, wofür ich es mache, finde ich es wirklich nicht mehr schlimm mit den Lingualbrackets und würde sie immer wieder nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allerdings vertreibt nicht jeder KFO "Gishy Goo" . Das Zeug kommt aus den USA und kann nur über Zahnärzte oder KFO´s geordert werden, hatte schon mal geguckt ob man es auch so im Internet bekommen kann.

Gibt es, meine ich mich zu erinnern, bei Ebay.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tanja,

ich habe dieses Gishy Go auch von meinem KFO bekommen. Wenn es mal auf den Brackets sitzt, ist es echt klasse, und hält auch eine zeitlang, da hast du recht. Aber ich bekomme es so schlecht aufgebracht. Entweder ist es noch zu weich, dann klebt es an den Fingern oder es ist schon wieder zu hart geworden, dann muss man es wegwerfen. Ich habe es benutzt, wenn die Zunge extrem gescheuert hat. Zurzeit hab ich sogar mal wieder eine Ruhephase- alles ist OK.

Auch ich bin der Meinung, dass ich mit meiner Zunge alles richtig mache zumal mein Oberkiefer nicht schmal ist, sondern eher zu breit, weil meine Frontzähne zu weit abstehen. Trotzdem gibts die Zischlaute. Ich dachte immer, die entstehen an der Seite? Kommt das echt von der Front? Ist ja interessant. Ich habe mich mittlerweile an das Zischen gewöhnt, werde es aber trotzem einmal ausprobieren, was passiert, wenn ich mir die Frontbrackets abklebe (wenn ich es hinbekomme).

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Antje, da hast du recht, man muß den richtigen Zeitpunkt erwischen. Wenn ich mir eine neue Schiene mache braucht´s meist auch mehrere Anläufe bis ich mit dem Ergebnis zufrieden bin ;) aber es lohnt sich, probiers mal aus. Du mußt es so hinter die Brackets drücken, daß sie quasi nicht nur vorn drauf sitzen sondern sich von oben einpassen , also Übergang Zahnfleisch/ Zähne. *schmunzel* eine kleine Wissenschaft für sich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab auch seit jetzt 4 tagen eine lingualspange im ok und uk und ich lispel auch schrecklich ;) mal mehr mal weniger...

ich hoffe das bessert sich bald...

meistens fällt es mir auch gar nicht auf... heute hat mich auch meine mum darauf hingewiesen... irgendwie finen das aber alle "nicht so schlimm" oder sogar "süss".. na toll :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden