BeknackterKiefer

Mein beknackter Kiefer

Hallo liebes Forum,

nachdem ich als nun "Betroffene", zukünftige Spangenträgerin, mich im Internet schlau gemacht habe und ungefähr eine Vorstellung davon habe, was mich alles erwartet, bin ich nun auf das Forum gestoßen. Ich finde das Forum wirklich super - eine echte Hilfe mit all den Beiträgen, die ich schon durchlesen konnte :rolleyes:

Aber alles der Reihe nach. :) Ich hoffe, meine laienhaften Beschreibungen (die ich so von meinem Kieferorthopäden habe) reichen aus und Ihr versteht mich :) Ich habe noch nie eine Zahnspange gehabt - das wird sich nun im Alter von 27 ändern :) Seit einigen Jahren begleitet mich nun auf der rechten Seite ein Kieferknacken. Im Februar 2011 habe ich mir dann ein Herz gefasst und meinen Zahnarzt darauf mal angesprochen, da ich dachte, dass das nicht wirklich gut sein kann. Er überwies mich dann zum Kieferorthopäden. Da muss ich wohl, zumindest bisher, echtes Glück gehabt haben - es scheint ja einige hier zu geben, die auch Pech mit ihren Behandelnden haben. Nach einem Untersuchungstermin wurde mir empfohlen, eine kieferorthpädische Behandlung zu beginnen, da mein Kiefergelenk etwas fehlsteht. Die Behandlung wird eine Multibandapparatur (also eine feste Zahnspange) und, nach einem Jahr, eine Operation am Kiefer beinhalten. Insgesamt werde ich die Spange 2 Jahre lang tragen.

Beginnen wird meine Behandlung am 17. Juni, also in 16 Tagen, um 9 Uhr morgens - dann wird mir in beiden Kiefern die feste Zahnspange eingesetzt. Ich habe mich für das hier scheinbar ziemlich bekannte Damonbracketsystem entschieden. Ich bin schon echt gespannt...

Das Blöde ist, dass am selben Tag ein Freund von mir Geburtstag feiert. Obwohl ich so langsam das Gefühl habe, einen Überblick über alles zu bekommen, was mich erwartet, wollte ich mal fragen, was ihr mir für den ersten Tag, vor allem hinsichtlich der Feier, raten könnt. Ich habe mir schon vorgenommen, vor dem Einsetzen noch einaml richtig groß zu frühstücken. Außerdem habe ich vor, mir ein First-Aid-Paket mit Zahnbürste, Zahnseide und Paracetamol für die Party zu schnüren. Ich glaube, man kann sich vorher nicht wirklich vorstellen, wie es ist, wenn die Spange drin ist :unsure: Gibt es sonst etwas, das die alten (oder gerne auch jungen) "Hasen" mir empfehlen können? :)

Liebste Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Anna,

Willkommen im Forum.

Also ich hab seit knapp einer Woche meine Zahnspange. Am besten geht es mir, wenn ich nichts esse und meinen Mund halte :lol:

Ne, so schlimm isses nu auchc wieder nicht.

Ein "First Aid" Paket habe ich nun auch, das ich überall mitnehme, wo es was zu Essen geben könnte.

Die ersten Tage hatte ich halt Probleme mit der Reibung an den Lippen und den Backen. Bis jetzt habe ich nur unten eine Zahnspange (Smartclip) und nächste Woche Freitag bekomme ich im Oberkiefer dann noch Incognito plus zwei Minischrauben.

Du bekommst vom KFO Wachs, welches du dir an die reibenden Flächen kleben kannst - Nutze es auch, sonst wird die Reibung immer schlimmer und du bekommst dann wunde Backen/Lippen. Ansonsten hab ich noch Kamistad Gel und Pyralvex Tinktur. Letzteres ist echt gut und die Schleimhäute verheilen schnell.

Noch mehr Infos bekommst du sicherlich von den "Profis" hier im Forum, ich bin ja noch ein "Greenhorn"

Viele Grüße und alles Gute für deine Behandlung ...

... Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

Willkommen im Forum.

Also ich hab seit knapp einer Woche meine Zahnspange. Am besten geht es mir, wenn ich nichts esse und meinen Mund halte :lol:

Ne, so schlimm isses nu auchc wieder nicht.

Ein "First Aid" Paket habe ich nun auch, das ich überall mitnehme, wo es was zu Essen geben könnte.

Die ersten Tage hatte ich halt Probleme mit der Reibung an den Lippen und den Backen. Bis jetzt habe ich nur unten eine Zahnspange (Smartclip) und nächste Woche Freitag bekomme ich im Oberkiefer dann noch Incognito plus zwei Minischrauben.

Du bekommst vom KFO Wachs, welches du dir an die reibenden Flächen kleben kannst - Nutze es auch, sonst wird die Reibung immer schlimmer und du bekommst dann wunde Backen/Lippen. Ansonsten hab ich noch Kamistad Gel und Pyralvex Tinktur. Letzteres ist echt gut und die Schleimhäute verheilen schnell.

Noch mehr Infos bekommst du sicherlich von den "Profis" hier im Forum, ich bin ja noch ein "Greenhorn"

Viele Grüße und alles Gute für deine Behandlung ...

... Antje

Hallo Antje,

vielen Dank für Deine Antwort :) Die Incognito sind durchsichtige Brackets, oder? Oder ist das eine Lingualtechnik?

Ich denke auch, dass man das gut aushalten kann alles (zumindest rede ich mir das jetzt seit ein paar Tagen ein :lol: ). Ich bin mal echt gespannt. Diese Tinktur klingt echt gut - kriegt man die in der Apotheke? Oder woher hast Du sie?

Das mit dem Wachs habe ich mittlerweile auch herausgefunden. Klappt das denn gut?

Liebe Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Außerdem habe ich vor, mir ein First-Aid-Paket mit Zahnbürste, Zahnseide und Paracetamol für die Party zu schnüren.

Pack lieber Interdentalbürstchen statt Zahnseide ein =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna,

ja Musiker hat recht, ich hab auch Interdentalbürstchen im meinem "Pack". Das klappt damit echt gut. Die Tinktur, vor der ich geschrieben habe, bekommst du in der Apotheke. Das mit dem Wachs klappt bei mir wirklich gut. Dumm ist nur, dass meine Bracktes damit ja noch mehr abstehen und ich das Gefühl von einer Socke im Mund habe. Aber das vergeht und lieber ne Socke im Mund als ständig wunde Stellen. :lol:

Die Incognito ist Lingualtechnik. Meine Zähne im Oberkiefer stehen ziemlich weit nach vorne (so meint es der KFO, mir ist es nie soooo extrem aufgefallen) Er meinte, wenn ich aussen Brackets tragen würde, bekäme ich meinen Mund nicht mehr zu weil auch meine Oberlippe recht zart wäre. OK, das hab ich ihm geglaubt.

Also, wenn du noch Fragen hast - her damit, nirgends bekommst du so viele Infos wie in diesem Forum.

Und wir Frauen neigen ja dazu im vorhinein immer mächtig Tamtam zu machen und wenns dann soweit ist, sind wir cool B) Aber wenigstens wissen wir dann, was auf uns zukommen kann (aber lange noch nicht muss)

Liebe Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Musiker & Antje,

Danke für Eure Antworten :) Das hilft mir schonmal sehr. Vor allem beruhigt es, zu sehen, dass jeder sich scheinbar vorher solche Gedanken gemacht hat. Klar, hinterher frage ich mich sicher, warum ich mir all die Gedanken gemacht habe, aber naja... Kopf ausschalten ist irgendwie schwierig bei sowas für mich :)

An Musiker: Der Tipp mit der Interdentalbürste ist ja super, vielen Dank. Werde ich mir eine besorgen. Dann sollte ich ja schon ganz gut gewappnet sein eigentlich :)

An Antje: Hui, das klingt ja abenteuerlich :) Ich habe mich aus Kostengründen gegen eine Lingualspange entschieden. Außerdem waren mir Sprache und "Mundgefühl" wichtiger als die Tatsache, dass man die Spange nicht sieht. Damit kann ich leben, es ist ja aus medizinischen Gründen. Das mit dem Cool werden und dann auch bleiben - puh, da muss ich noch dran arbeiten. Das fällt mir gerade noch etwas schwer. Ich bin ehrlichgesagt froh, wenn die Zahnspange dann drin ist - die Warterei geht mir mehr auf die Nerven als eventuelle Unbequemlichkeiten dann. *Quängel* :)

Liebe Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Anna,

Ich habe vor 2,5 Jahren auch beschlossen ( auf Grund von Kieferproblemen) einen Ortophäden aufzusuchen.

Nun ganz ehrlich.Ich fand die erste Woche echt übel.Aber dank Schmerztabletten, habe ich es ausgehalten.Aber alles halb so schlimm.Lass Dir auf jeden Fall von deinem Kieferdoc ein Wax mitgeben.

Was mich in den ersten Tagen überrascht hat, ist das man echt schnell eine Verschiebung der Zähne sieht :) Mit dem Essen wirst schon etwas Probleme haben,aber das hält nicht lange an.Man darf ja nicht vergessen, was da im Mund passiert ;)

Viel mehr empfehle ich Dir vor Deiner Op zu zunehmen, denn dann ist essen erstmal Tabu.Ich hatte meine Kiefer Op vor 3 Wochen und ich sage Dir...ich kann es kaum erwarten, wieder eine Semmel oder Fleisch etc zu essen.Des weiteren empfehle ich Dir, falls noch nicht vorhanden ;) Dir einen Pürrierstab zu zulegen, denn den wirst Du dann nach der Op gebrauchen.Ist grad mein bester Freund.Ohne den geht nix, da wäre ich schon verhungert :D

Ich wünsch Dir auf jeden Fall nen guten Start mit deiner Zahnspange.Man gewöhnt sich dran.

Viele Grüsse Larentja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Larentja,

oje, ich wünsche Dir gute Besserung. Ich hoffe, dass Du bald wieder normal essen kannst.

Danke für die ehrliche Antwort. Ich gehe auch davon aus, dass ich ein paar Tage nicht wirklich essen kann. Aber ist es so schlimm, dass ich einen Pürierstab benötige, wenn ich die Zahnspange bekomme? An die OP denke ich ja noch gar nicht, das ist irgendwie in weiter Ferne... Der Rest hat ja nicht einmal angefangen :)

Trägst Du denn auch normale Brackets an der Außenseite der Zähne?

Liebe Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh den Pürierstab brauchst Du erst nach der OP :D Aber glaub mir, die Zeit vergeht schneller als man denkt.Die 2,5 Jahre sind bei mir vergangen wie im Flug und mittendrin hiess es " Ok jetzt kommt die Op" Da ist mir dann erstmal anders geworden.

Ich hab die normalen Brackets an der Aussenseite.Innenseite wurde mir abgeraten,weil man dann immer mit der Zunge hinkommt und das wohl dann ziemlich nerven soll.Und an der Aussenseite bekommst die dann irgendwann nicht mehr mit.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh den Pürierstab brauchst Du erst nach der OP :D Aber glaub mir, die Zeit vergeht schneller als man denkt.Die 2,5 Jahre sind bei mir vergangen wie im Flug und mittendrin hiess es " Ok jetzt kommt die Op" Da ist mir dann erstmal anders geworden.

Ich hab die normalen Brackets an der Aussenseite.Innenseite wurde mir abgeraten,weil man dann immer mit der Zunge hinkommt und das wohl dann ziemlich nerven soll.Und an der Aussenseite bekommst die dann irgendwann nicht mehr mit.

LG

Hallo,

ja, die Zeit verfliegt echt. Hammer. Ursprünglich hatte ich gedacht, dass ich die spangenlose Zeit nett noch voll genieße, aber ich kann es kaum noch erwarten... :)

Die Tipps sind in jedem Fall super. Ich habe nun von einer Bekannten den Tipp bekommen, dass man direkt nach dem Einsetzen die ganze Zeit Brot kauen soll, da dadurch die Schmerzen runtergehen. Kann da jemand was zu sagen? Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man am Anfang überhaupt das gut hinkriegt, wenn ich mir die Berichte und Eure Antworten hier durchlese :)

Heute wird mein First-aid-Paket noch um die Tinktur und eine Interdentalbürste erweitert :)

Liebe Grüße und Danke an alle für die Hilfe hier :)

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Brot, habe ich noch nie gehört.Das es was bringen soll, klingt für mich nicht logisch.Deine Zähne stehen ja seit einer Ewigkeit fest an Ihrem Platz.Und durch die Spange werden sie ja quasi gelockert und in einer andere Position geschoben.Ich denke das Du die erste Woche so oder so Schmerzen beim essen haben wirst ( mit oder auch ohne Brot ;) ) Aber wie gesagt, dass ist echt schnell überstanden.Und wenn dann die Bögen immer gewechselt werden ( kommen nach und nach immer stärkere rein) wird sich das mit dem Schmerz gelegentlich wiederholen nur auf harmloser Art und Weise ;) Ich hab mir übrigens damals für Unterwegs keine Interdentalbürsten zugelegt sondern Interdentalsticks.Die sind für unterwegs besser.Und zu Hause hab ich die Bürsten.Mein Kieferortophäde hat mir auch meine elektrische Zahnbürste untersagt.Dafür nehme ich jetzt die Zahnbürste von Dr.Best (die Zwischenzahn) und für die Backenzähne eine Kinderzahnbürste her.Die Pflege der Zähne hat oberste Priorität.Denn nur mit gesunden Zahnfleisch lassen sich die Zähne am schnellsten richten.

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Brot, habe ich noch nie gehört.Das es was bringen soll, klingt für mich nicht logisch.Deine Zähne stehen ja seit einer Ewigkeit fest an Ihrem Platz.Und durch die Spange werden sie ja quasi gelockert und in einer andere Position geschoben.Ich denke das Du die erste Woche so oder so Schmerzen beim essen haben wirst ( mit oder auch ohne Brot ;) ) Aber wie gesagt, dass ist echt schnell überstanden.Und wenn dann die Bögen immer gewechselt werden ( kommen nach und nach immer stärkere rein) wird sich das mit dem Schmerz gelegentlich wiederholen nur auf harmloser Art und Weise ;) Ich hab mir übrigens damals für Unterwegs keine Interdentalbürsten zugelegt sondern Interdentalsticks.Die sind für unterwegs besser.Und zu Hause hab ich die Bürsten.Mein Kieferortophäde hat mir auch meine elektrische Zahnbürste untersagt.Dafür nehme ich jetzt die Zahnbürste von Dr.Best (die Zwischenzahn) und für die Backenzähne eine Kinderzahnbürste her.Die Pflege der Zähne hat oberste Priorität.Denn nur mit gesunden Zahnfleisch lassen sich die Zähne am schnellsten richten.

Lg

Hallo,

vielen Dank für die Tipps. Das mit dem Brot fand ich auch unlogisch zumal sich wahrscheinlich gerade am Anfang noch mehr in der Spange an Essensresten ansammelt. Ich werde mir viel Quark, Joghurt und Babynahrung zulegen. Ich denke, damit überstehe ich den Anfang.

Bzgl. Zahnbürste: Da wollte ich gerne bei meiner elektronischen bleiben, da ich mit Handzahnbürste immer zu feste drücke und das Zahnfleisch dann leidet. Da habe ich auch bisher noch nichts von meinem Kieferorthopäden gehört gegen. Ich werde ihn mal fragen, wenn ich nächste Woche die Separiergummies eingesetzt bekomme. Hat noch jemand die elektronische Bürste verboten bekommen?

Liebe Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anna!

Also ich finde die elektronische Zahnbürste um einiges besser, als die Handzahnbürste. Als ich die Spange eingesetzt bekam (das war vor genau 7 Monaten) konnte ich die ersten Tage nicht mit der elektronischen putzen und Zahnseide ging auch nicht, da ich das Gefühl hatte, mir reisst´s gleich die Zähne raus. Nach einigen Tagen bin ich dann wieder auf die elektronische umgestiegen, habe jedoch den Easy Start eingeschaltet, damit das nicht zu heftig wird (Ich habe den Philips Sonicare. Der EasyStart sorgt dafür, dass sich die Vibrationsstärke mit jedem mal Putzen langsam verstärkt, und beim 14. Mal schaltet es sich automatisch aus). Ich kann dir definitiv den Sonicare empfehlen, das ist Balsam für Zähne und Zahnfleisch. Auch mein ZA sagte, dass die Zähne top gepflegt aussehen (was natürlich an der Sonicare liegt, weil ich sowieso Probleme mit der richtigen Zahnputztechnik habe). Selbst mein Freund (kein Zahnspangenträger) war begeistert und fühlt sich immer komisch, wenn er mit andren Zahnbürsten putzen muss.

Jedenfalls, viel Glück und viel Kraft für deine Behandlung

Vocalist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Vocalist,

auch Dir vielen Dank für diesen Tipp. Ich kann mich kaum noch retten vor lauter Hilfe :) Super!

Das mit der Sonicare wusste ich noch nicht. Ich habe momentan eine "einfache" von Braun - aber da kann man so etwas nicht einstellen. Klingt aber sinnvoll. Puh, so langsam wird das Drumherum aber teuer :) Muss ich mir mal diese Bürste genau angucken in der Stadt. Vielleicht komme ich heute sogar dazu - mal schauen.

Der Rest meines First-Aid-Pakets steht schon. Und mein Mitbewohner hat einen tollen Speiseplan aufgestellt, was es alles nach dem Einsetzen gibt. Ich fürchte, da werde ich gut zunehmen (Griesbrei, verschiedene Quarks, Joghurts, Pfannkuchen etc.). :) So wie ich mich kenne, geht das bei mir genau umgekehrt als bei anderen: Kein Abnehmen, weil ich nichts essen kann, sondern ein Zunehmen, weil es zu viel Gutes gibt :)

Liebe Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ihr,

ich falle gerade aus allen Wolken. Gerade hat mein Telefon geklingelt während des Frühstücks. Dran war mein Kieferorthopäde höchstpersönlich und sagte mir, dass er meinen Termin am 17. Juni zum Einsetzen der Spange absagen muss wegen einer Tagung. Er fragte mich, wann mir denn ein neuer Termin am liebsten wäre und ich antwortete: So schnell wie möglich. Er hat mir dann spontan angeboten, heute die Brackets zu setzen.... :) Ich bin gerade aus dem Häuschen. Krass.

Ich fahre gleich in die Praxis und bekomme Separiergummies. Danach fahre ich in die Schule (ich bin Lehrerin). Heute Nachmittag um 16.30 bekomme ich dann die Brackets. Wenn die Separation dann noch nicht ausreichen sollte, bekomme ich die Bänder für die Backenzähne in den nächsten Tagen noch nachträglich.

Oh Gott, ich bin total aufgeregt. :o Das wirft mir meine Tagesplanung total über den Haufen. Aber dann geht es los :) Ich freue mich.

Drückt mir die Daumen :) Ich melde mich heute Abend dann.

Liebe Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um so eher es los geht, um so eher hast es wieder hinter Dir :) Wünsch Dir alles gute ;)

Hallo,

vielen Dank :) Nun ist es so weit: Ich bin stolze Zahnspangenträgerin. Das fühlt sich alles noch sehr ungewohnt und komisch an - ich bin mal echt gespannt. Ich werde gleich mal erste Essensgehversuche machen - aber der ganze Mund fühlt sich total fremd an. Ich bin mal gespannt, ob es klappt :)

Ich habe in der Bildersektion mal eine längere Beschreibung, erste Eindrücke und mal ein erstes Foto mit Zahnspange gepostet :)

Liebe Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielen Dank :) Nun ist es so weit: Ich bin stolze Zahnspangenträgerin. Das fühlt sich alles noch sehr ungewohnt und komisch an - ich bin mal echt gespannt. Ich werde gleich mal erste Essensgehversuche machen - aber der ganze Mund fühlt sich total fremd an. Ich bin mal gespannt, ob es klappt :)

Ich habe in der Bildersektion mal eine längere Beschreibung, erste Eindrücke und mal ein erstes Foto mit Zahnspange gepostet :)

Liebe Grüße

Anna

Zur Pflege ist übrigens eine "Munddusche" wirklich empfehlenswert. Damit ist es nicht so eine Friemelei wie mit der kleinen Bürste, die Brackets sauber zu kriegen und der Wasserstrahl kommt auch wirklich bis in die tiefsten Ritzen. Leider wurde mir so ein Teil erst beim Kieferchirurgen empfohlen, die hätte ich schon viel früher für die Spange gebrauchen kann. Nur so als weiterer Tipp :-)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden