Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Antje-sb

freiliegender Zahnhals - es tut so weh!

Hallo schon wieder,

sorry, dass ich hier im Forum so viele Themen erstelle, aber ich habe da noch ein Problem, welches ich unbedingt noch loswerden möchte. :oops:

Seit vielleicht drei Wochen schmerzt mich ein freiliegender Zahnhals im Oberkiefer extrem. Wenn ich etwas kühleres als Körpertemperatur trinke oder meinen Mund ausspüle, dann schmerzt das total. Bei anderen freiliegenden Zahnhälsen schmerzt es, tut ein paar Miinuten weh und dann ist es auch wieder gut. Bei diesem Zahn aber habe ich stundenlang Schmerzen. Am Dienstag war ich beim Zahnarzt einen Zahn ziehen und da habe ich ihn auf mein Problem angesprochen. Er meinte, der Zahnhals würde nur minimal freiliegen und es wäre schade, wenn er ihn nun abschleifen und eine Füllug draufsezten müsste. Er pinselte mir einen Lack darauf, der aber - wie schon gedacht - nicht lange hielt. Der ZA meinete weiterhin, ich sollte abends Elmex Gelee auf die Stelle einmassieren.

Nächse Woche Freitag bekomme ich die Incognito im Oberkiefer. Kann man einen Zahn mit Incognito behandeln? Ich denke ich werde vor Freitag nochmal zum ZA gehen, danit er ihn vielleicht doch mit einer kleinen Füllung versieht.

Hattet ihr auch schonmal freiliegende Zahnhälse die stundenlang weh getan haben?

So nun ist echt genug und ich erstelle erst mal kein Thema mehr :20:

Viele liebe Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Antje,

hatte während der Spangenzeit auch hin und wieder im re. OK-Seitenzahnbereich Zähne, die bei Kältereiz extrem schmerzten - bin dann zum ZA: es wurde ein orangefarbener Lack (der fürchterlich schmeckte) aufgetragen. Der Lack diente dazu, die offenen Kanälchen "zuzuschmieren", sodass die "Schmerzleitung" zum Nerv unterbrochen wird.

Ich musste zum Auftragen dieses Lackes immer 3x innerhalb einer Woche zum ZA. - Danach gaben die Zähne Ruhe.

Würmchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Würmchen,

oh super, das hört sich gut an - ohne Bohren und ohne Spritze :)

Da frag ich meinen Zahnarzt auch danach.

Vielen lieben Dank.

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Antje,

freiliegende Zahnhälse habe ich (leider) auch mehrere - ich nehme aus diesem Grund immer als Zahnpaste 'Oral B Sensitive' - und ich bilde mir ein, es hilft.

Gruß

Hajo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Antje,

meine Zahnärztin hat mir die neue Elmex sensitiv professional empfohlen und ich muss sagen es hilft, wenn auch nicht so schnell, wie auf der Packung stand. Ich hab sie aber auch nicht einmassiert, sondern nur ganz normal als Zahnpasta genutzt.

Gute Besserung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

war heute wegen meinen freiliegenden Zahnhälsen beim ZA. Er meinte, es könnte eventuell eine Entzündung des Nervs sein, die natürlich nicht wieder weg geht, sondern der Nerv gezogen werden muss. :(

Der Zahn wurde geröntgt, aber es war (noch) nichts auf dem Röntgenbild zu sehen. Er meinte, es stände 50/50, ob die Schmerzen wieder weg gehen oder eben nicht.

Er hat mir heute die stinkige Tinktur auf den Zahn gepinselt und meinte, wenn er Schmerz zum Dauerschmerz würde, dann müsste der Nerv gezogen werden.

Na suuuuper!

Zur Zeit bleibt mir aber auch nichts erspart. Nun warte ich mal noch ein paar Tage und wenn es nicht besser wird, muss ich da wohl auch durch. :(

Hätte gerne alles bis Freitag erledigt gehabt aber nun muss ich eben mit Incognito zum Zahnarzt.

Gruß

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Antje,habe von deinem Dilemma mit dem entzündeten Nerv gelesen und hoffe, dass nun Ruhe eingekehrt ist. wie wurde dir denn geholfen oder hat sich das ganze durch aggressives Zuwarten von selbst geklärt? Ich plage mich nämlich auch seit dem letzten Bogenwechsel vor 4 Wochen damit rum,doch seit ungefähr 1 Woche ist alles wieder ruhig. Ich hoffe, es ist nicht die Ruhe vor dem Sturm, denn der nächste Bogenwechsel steht nächsten Montag an.Da bin ich nun froh, dass sich endlich diese blöde Schleimhautreizwucherung, die sich als Fibrom entpuppt hatte, beruhigt hat-da steht die nächste kleine fiese Sache an.Kann denn nicht mal alles ruhig bleiben oder ist man einfach zu ungeduldig...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Alles ist wieder OK :P

Ich bin mittlerweile der Meinung, dass ich mich wegen der ganzen Spangenprozedur, Zähneziehen und Gaumenimplantate nervlich so aufgerieben habe, dass mir deshalb mein Zahn so weh tat.

Der Zahnarzt meinte zwar, dass es keinesfalls nervlich bedingt sein könnte (ich fragte ihn danach), aber nachdem ich alles hinter mir hatte, waren die Schmerzen weg und kamen nie wieder.

Das Anbringen der Incognito Zahnspange tat noch höllisch weh, weil die mir ja die Tinktur auf dem Schneidezahn durch eine Zahnreinigung wieder abgeschliffen haben und das ständige Lufteinblasen beim Einsetzen der Incognito tat sein übriges dazu.

Mittlerweile hat sich auch genau dieser Schneidezahn durch die Zahnspange etwas bewegt und es ist trotzdem Ruhe. Ich putze meine Zähne zweimal am Tag mit Elmex Sensitiv und auch einmal wöchentlich mit Elmex Gelee.

Ich hatte bis heute weder an dem einen noch an anderen Zähne Probleme mit Kälte, Luft oder Hitze. Bin darüber total froh und noch immer der Meinung, dass es damals die Nerven waren, die blank waren.

Tja, ständig ist was anderes, ich bin auch für jeden Tag froh, an dem mir nichts weh tut.

Ich habe wieder mal eine recht wunde Stelle an der Backe. Dort habe ich vor 3 Wochen neue Bracktes bekommen und seit zwei Tagen (komisch, vorher war nichts) bohren die Bracktes inkl. Drähte in die Backe - auch das geht wieder vorüber ... :blink:

Gruß

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, Antje

Na, das lässt ja nun mal sehr hoffnungsvoll stimmen mit deinem Nerv.Aber du hast Recht, ich hatte vor der Spange nie Probleme mit einer Temperaturempfindlichkeit, Null!! Beim letzten Bogenw. fragt mich die Ärztin noch:na, Schon alles empfindlich oder gehts noch ? Ich natürlich:"Alles bestens..."und eine Woche später gings los,aber sowas von...!Als hätte man darauf gewartet. Ich denke, es liegt daran wie die Zähne bewegt werden-in welche Richtung.Bei mir stehen noch einige gekippt und der Zahnanteil, der sonst im Zahnfleisch geschützt lag, ist jetzt frei.Anders kann ichs mir auch nicht erklären.

Und das es laufend woanders piekt,kenn ich auch.Höre dann ganz neidisch, wenn die anderen sagen-kannst mein restliches Wachs haben, ich habs nur die ersten Tage gebraucht.Zwar komm ich auch die allermeiste Zeit ohne aus, doch manchmal gibts auch Stellen, wo es einfach nur noch nervt. Dann greif ich halt immer mal wieder zum blauen Döschen.Nur dieses Fibrom an der Unterlippe war sehr hartneckisch,da hatte ich ca. 6 Wochen Probleme.Mein Kfo war so nett und hat mir über die" reizenden"Brackets einen Silikonschutz drübergezogen und aber auch gleich dazu gesagt-sowas geht nicht von heute auf morgen wieder weg.Da sind mehrere Gewebeschichten betroffen.Aber ich habs jetzt endlich doch los und hoffe,es bleibt dabei!!

Aber noch etwas küzen kann man wohl die störenden Drahtenden nicht? Ich würde das so nicht einfach tolerieren.Bei den Brackets geht warscheinlich nichts zu machen,die haben halt nun eine neue Stellung, das muß sich die Wange erst wieder dran gewöhnen. Ich wüsch dir auf jeden Fall toi toi toi und ein piekfreies Wochenende.. Gruß Ines

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0