loulou

sterilisiertes, abgepacktes material...

Hallo,

morgen wird mein eckzahn freigelegt und meine kfo hat mir für ihn das material, sterilisiert verpackt, mitgegeben, damit er es befestigt. (2 kettchen mit einem spezialbracket) .

Jetzt hat leider meine kleine tochter dieses päckchen aufgemacht und ein kettchen angefasst.

hat ein zahnarzt die möglichkeit, es wieder zu sterilisieren? oder soll ich morgen schnell vor dem termin bei meiner kfo vorbeifahren, damit sie es macht? machen die das überhaupt und werden solche sachen von einer fremdfirma erledigt?

muss es überhauptsterilisiert sein, denn so, sobald die behandlung vorbei ist, wird es doch in meinem mund eh nicht mehr steril sein, oder?

weiss jemand zufällig, wie lange es dauert, einen labial retinierten eckzahn freizulegen?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

das dürfte ganz unterschiedlich sein. Manche Praxen sterilisieren selbst ihre ganzen Dinge wie Instrumente, usw., manche dürften das an eine Firma weitergeben. Sobald die Behandlung los geht ist das Zeugs im Prinzip ja schon nicht mehr steril, höchstens noch keimarm und da ist auch die Frage wie lange das anhält (im Mund sind ja jede Menge Bakterien). Ich würde morgen früh direkt mal beim Kieferorthopäden oder beim Zahnarzt anrufen und nachfragen ob die das nochmal sterilisieren können (oder schon steriles Ersatzmaterial mitgeben können).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden